hebamme

In VIer Jahren Zwei Abschlüsse

An der Akademie für Gesundheitsberufe ist die Hebammenausbildung mit dem Dualen Studiengang "Angewandte Hebammenwissenschaft" verknüpft. Diese, in Süddeutschland einzigartige Kombination ist für werdende Hebammen der schnellste Weg zu zwei Abschlüssen. Innerhalb von nur vier Jahren erwerben sie sowohl den Berufsabschluss als auch den international anerkannten akademischen Grad „Bachelor of Science“ (210 ECTS). Damit wird bereits den Vorgaben der EU-Richtlinie Rechnung getragen, die ab 2020 eine akademische Hebammenausbildung in Deutschland voraussetzt.

BEGINN UND DAUER

Die Kombination aus Ausbildung und Dualem Studium "Angewandte Hebammenwissenschaft" dauert 4 Jahre und beginnt jährlich sowohl am 01. April als auch am 01. Oktober.

Ablauf

Während des ersten Ausbildungsjahres finden im Kloster in Wiblingen ausschließlich schulische Veranstaltungen im Rahmen der Ausbildung statt. Ab dem zweiten Ausbildungsjahr beginnt parallel zur Ausbildung das Studium "Angewandte Hebammenwissenschaft" an der DHBW. Für unsere angehenden Hebammen entstehen allerdings keine zusätzlichen Fahrtwege, da alle Hochschulveranstaltungen ebenfalls in Wiblingen stattfinden.

1. Jahr
2. Jahr
3. Jahr
4. Jahr
BERUFSAUSBILDUNG zur Hebamme
DUALER HEBAMMENSTUDIENGANG
mit Abschluss Bachelor of Science am Ende des 4. Jahres

Die Ausbildung wird am Ende des dritten Jahres mit der staatlichen Abschlussprüfung zur Hebamme abgeschlossen und hierdurch die Berufserlaubnis erlangt. Im anschließenden vierten Jahr wechseln die Studierenden im vierteljährigen Zyklus zwischen Arbeitgeber (Universitätsklinikum Ulm oder Kooperationspartner) und Dualer Hochschule.

Inhalte

Die Ausbildung und das Studium setzen sich aus theoretischen und praktischen Inhalten zusammen.

THEORETISCHE Ausbildung

Zur Vorbereitung auf den ersten praktischen Einsatz findet ein sechswöchiger Einführungsblock statt. Der anschließende Theorieunterricht erfolgt in Blockveranstaltungen und wöchentlichen Unterrichtstagen. Der Lehrplan beinhaltet folgende Fächer:

  • Berufs-, Gesetzes- und Staatsbürgerkunde
  • Gesundheitslehre
  • Hygiene und Grundlagen der Mikrobiologie
  • Grundlagen der Hebammentätigkeit
  • Praktische Geburtshilfe
  • Menschliche Fortpflanzung/Schwangerschaft/Geburt/Wochenbett
  • Pflege und Anwendung geburtshilflicher Apparate und Instrumente
  • Schwangerenberatung mit Geburtsvorbereitung
  • Wochenpflege und Wochenbettgymnastik
  • Neugeborenen- und Säuglingspflege
  • Grundlagen der Psychologie, Soziologie und Pädagogik
  • Biologie, Anatomie und Physiologie
  • Allgemeine und spezielle Krankheitslehre und Kinderheilkunde
  • Allgemeine und spezielle Arzneimittellehre
  • Erste Hilfe
  • Rehabilitation
  • Allgemeine und spezielle Krankenpflege
  • Einführung in die Krankenhausorganisation
  • Organisation und Dokumentation
  • Fachbezogene Physik und Chemie
  • Sprache und Schrifttum

Studieninhalte

Während des Studiums befassen sich die Studierenden mit folgenden Modulbereichen:

  • Hebammenkunde (midwifery care)
  • Hebammenwissenschaft (midwifery science)
  • Gesundheitsmanagement (management of care)

Ergänzt werden diese durch verschiedene Basismodule, wie beispielsweise:

  • Qualitäts- und Risikomanagement
  • Kommunikations- und Präsentationskompetenz
  • Fachenglisch
  • Wissenschaftliches Arbeiten
  • Medizinische Grundlagen
Praktische Einsätze

Die praktischen Einsätze im Rahmen der Ausbildung und des Dualen Studiums umfassen folgende Bereiche:

  • Kreißsaal
  • Schwangerenambulanz
  • Wochen- und Neugeborenenstation
  • operative und nicht-operative (allgemeine Pflegemaßnahmen) Station
  • Kinderklinik
  • OP-Saal
  • außerklinische Einsätze im Externat
ABSCHLUSSPRÜFUNG DER AUSBILDUNG

Beendet wird die dreijährige Hebammenausbildung nach der Zulassung zum Examen mit einer staatlichen Prüfung. Diese setzt sich aus einem praktischen, schriftlichen und mündlichen Teil zusammen.

PRAKTISCHE PRÜFUNG
  • Aufnahme einer Schwangeren
  • Dokumentation der erhobenen Befunde
  • Erstellung eines Behandlungsplans
  • Durchführung einer Entbindung
  • Erstversorgung des Neugeborenen und Dokumentation (Einverständnis der Schwangeren vorausgesetzt)
  • praktische Pflegedemonstration an einem Säugling
  • eine Fallbesprechung/Pflegedemonstration an einer Wöchnerin
Schriftliche PRÜFUNG
  • Geburtshilfe (120 Minuten)
  • Anatomie und Physiologie (90 Minuten)
  • Krankheitslehre (60 Minuten)
  • Kinderheilkunde (60 Minuten)
  • Berufs-, Gesetzes- und Staatsbürgerkunde (60 Minuten)
Mündliche Prüfung
  • Geburtshilfe
  • Kinderheilkunde
  • Gesundheitslehre und Hygiene
  • Krankenpflege

Bachelorarbeit

Das Duale Studium findet seinen Abschluss in der Bachelorarbeit. Diese soll zeigen, dass Studierende in der Lage sind, in einem vorgegebenen Zeitraum (12 Wochen) eine praxisbezogene Problemstellung selbstständig zu bearbeiten. Das Thema der Bachelorarbeit wird von den Studierenden in Kooperation mit dem Dualen Partner vorgeschlagen und der Studienakademie vergeben.

Ausbildungsvergütung

Während der Ausbildung zahlt das Universitätsklinikum Ulm seinen Auszubildenden eine tariflich vereinbarte Ausbildungsvergütung von aktuell:

1.132,- € im 1. Ausbildungsjahr,
1.193,- € im 2. Ausbildungsjahr und
1.289,- € im 3. Ausbildungsjahr

Studierendengehalt

Im 4. Jahr (3. Studienjahr) wird vom Arbeitgeber ein monatliches Gehalt bezahlt, welches bei mindestens 80% des Ausbildungsgehalts liegt.

KEINE STUDIENGEBÜHREN!

Seit dem Sommersemester 2012 fallen für Studierende in Baden-Württemberg keine Studiengebühren mehr an. Die Duale Hochschule Heidenheim erhebt lediglich kleinere Beträge, u.a. für Verwaltungskosten oder das Studierendenwerk. Die aktuelle Höhe der Beiträge finden Sie hier:
http://www.heidenheim.dhbw.de/studium-lehre/studienkosten-finanzierung.html

Arbeitszeit

Die regelmäßige Arbeitszeit beträgt durchschnittlich 38,5 Stunden pro Woche. Auf den Stationen übernehmen sie den Früh-, Spät- und Nachtdienst.

Dienstkleidung

Die Arbeitsoberbekleidung wird vom Universitätsklinikum Ulm gestellt.

Wohnung/Wohnheim

Das Universitätsklinikum Ulm unterhält verschiedene Wohnheime mit einer begrenzten Anzahl schöner Ein- und Zwei-Zimmer-Appartements. Leider übersteigt die Nachfrage oft das Angebot. Daher können wir unseren Auszubildenden keine Garantie für den Erhalt eines Wohnheimplatzes geben.

Zudem bestehen in Wiblingen einige private Unterbringungsmöglichkeiten in Schulnähe. Manchmal kann auch unser Sekretariat weiterhelfen, da Vermieter hier oft ihre Angebote hinterlegen. Hin und wieder sind an unserem „Schwarzen Brett“ Wohnungsangebote zu finden. 

Für weitere Informationen und die Anfrage für einen Wohnheimplatz klicken Sie bitte hier.

hebamme