tsberufe"> Akademie für Gesundheitsberufe am Universitätsklinikum Ulm - MTLA Beruf
 
Universitätsklinikum Ulm
Menü oben
   
  MTLA Beruf
   

Berufsbild

Der Beruf der/des MTLA stellt eine sinnvolle Alternative zu einem naturwissenschaftlichen Studium dar. Hier bietet sich die Möglichkeit, qualifiziert zu lernen und im Vergleich zu einem langjährigem Studium schneller einen Beruf auszuüben, der abwechslungsreich und angesehen ist und gute Chancen auf dem Arbeitsmarkt bietet.MTLA Berufsbild

Das Aufgabengebiet der/des MTLA liegt in einer engen Zusammenarbeit mit dem Arzt im Dienste des Kranken in den Bereichen Klinik, Praxis und Forschung. Die verantwortungsvolle Ausführung dieses Berufes erfordert ein hohes Maß an Zuverlässigkeit, Gewissenhaftigkeit und praktischem Geschick.

Die Ausbildung soll MTLA befähigen, unter Anwendung geeigneter Verfahren und Techniken labordiagnostische Untersuchungsgänge in der Hämatologie, der Klinischen Chemie, der Histologie/Zytologie, sowie der Immunologie und Mikrobiologie durchzuführen. Der Beruf der/des MTLA ist qualifiziert, verantwortungsvoll und vielseitig.

 

Tätigkeiten

MTLA üben hochqualifizierte Tätigkeiten im Bereich des Gesundheitswesens aus, die ihnen per Gesetz zur selbstständigen Durchführung auf Weisung des Arztes übertragen werden. Sie arbeiten überwiegend in der medizinischen Diagnostik, der Wissenschaft und der Forschung. Die Arbeit erfolgt direkt mit dem Patienten oder am Untersuchungsmaterial, das der Patient mitbringt oder das der Arzt entnommen hat. Ohne die Arbeit der/des MTLA kann keine gesicherte Diagnose erstellt werden.

Die Tätigkeiten der/des MTLA lassen sich im wesentlichen in 4 Gebiete unterteilen:

MTLA Tätigkeiten

Klinische Chemie
Hier werden beispielsweise Körperflüssigkeiten auf ihre chemische Zusammensetzung untersucht. Blutzuckerwerte, Fettgehalt, Leber- und Nierenwerte oder Hormone und Medikamente werden in kleinsten Mengen nachgewiesen und bestimmt.

Hämatologie
Es werden die Zahl der roten und der weißen Blutkörperchen ermittelt, die Blutgruppen bestimmt und mikroskopisch die Blutzellen untersucht. Oder es wird vor einer Operation festgestellt, ob das Blut schnell oder langsam gerinnt.

Histologie
In der histologischen Abteilung werden Gewebe unterschiedlichster Art untersucht. Gewebe eines Patienten, der noch in Narkose liegt wird ins Labor geschickt, die/der MTLA fertigt einen Schnitt und legt diesen dem Arzt zur Diagnose vor.

Mikrobiologie
Kleinste Organismen wie Bakterien, Viren, Pilze und Parasiten beschäftigen in diesem Fachbereich die/den MTLA. Neben der genauen Identifizierung der Erreger überprüft die/der MTLA die Medikamente, die die Krankheitsverursacher abtöten sollen.

Schnuppertag

Was versteckt sich hinter dem Beruf der Medizinisch-technischen Laboratoriumsassistenz?
Komm zum Schnuppertag und lerne diesen tollen Beruf kennen. Reinschauen und mitmachen. Völlig unverbindlich und kostenfrei!

Freitag, 3. November 2017, 8:30 - 13:00 Uhr

Freitag, 16. Februar 2018, 8:30 - 13:00 Uhr

Montag, 30. April 2018, 8:30 - 13:00 Uhr

MTLA Schnuppertage

Für Auskünfte und die verbindliche Anmeldung zum Schnuppertag (mind. 5 Tage vorher) wenden Sie sich bitte an:

MTA-Schule
Schlossstr. 42b, 89079 Ulm-Wiblingen
Fon: 0731 500-68353
Fax: 0731 500-68352
E-Mail: stefanie.wolfsteiner@uniklinik-ulm.de

Film über den Beruf der MTLA

Unter berufe.tv stellt die Bundesagentur für Arbeit den MTLA-Beruf vor. Hier kommen Sie zu dem Video:

Video Medizinisch-technische/r Laboratoriumsassistent/in

Studium

Nach der Ausbildung zum/zur MTA besteht die Möglichkeit eines dualen Studiums mit Erlangung des "Bachelor of Science". Und das selbst ohne Abitur. Dieser Kooperationsstudiengang mit der DHBW im Bereich "Medizintechnische Wissenschaften" bietet die Möglichkeit in kurzer Studienzeit berufsbegleitend einen akademischen Grad zu gelangen... mehr

MTLA Arbeitsorte

Arbeitsorte / Branchen

Meist arbeiten Medizinisch-technische Laboratoriumsassistenten und -assistentinnen in Einrichtungen des Gesundheitswesens, zum Beispiel in Krankenhäusern, Universitätskliniken und in medizinischen Laboratorien. Außerdem sind sie bei niedergelassenen Ärzten, in verschiedenen Institutionen und Organisationen des Gesundheitswesens (z.B. Blutspendedienste) sowie in der Verwaltung, etwa in Forschungsstätten oder Gesundheitsämtern, tätig. Darüber hinaus bieten sich Beschäftigungsmöglichkeiten im Bereich der Pharmazeutischen Industrie und Medizintechnik an.

 
Home AusbildungStudiumWeiterbildung